AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SKYVELL WEBSHOP

1. Geltungsbereich und Vertragspartner

1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung für alle zwischen der Applied Chemicals International AG, Neubadstrasse 7, CH-4054 Basel, Handelsregisteramt Basel-Stadt, UID: CHE-100.166.523 (nachfolgend „Skyvell“ genannt) und Privat- oder Geschäftskunden geschlossenen Verträge über den Erwerb und Lieferung von Waren aus dem Skyvell Webshop unter der Domain www.skyvell.com. Den nachfolgenden Bedingungen entgegenstehende oder abweichende Bestimmungen finden keine Anwendung, es sei denn Skyvell stimmt ihrer Geltung vorgängig ausdrücklich und schriftlich zu.

1.2. Zum Erwerb von Skyvell-Waren im Webshop sind ausschliesslich volljährige natürliche Personen oder juristische Personen berechtigt.

1.3. Die persönlichen Daten, die Sie uns im Rahmen der Nutzung dieser Webseite zur Verfügung stellen, werden in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung bearbeitet.

1.4. Der Kunde bestätigt, mit Bestellung der Waren aus dem Skyvell Webshop die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung vorgängig sorgfältig gelesen zu haben. Er erklärt sich durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung vorbehaltslos gebunden.

1.5. Alle von Skyvell zur Verfügung gestellten Informationen sind auf den Zeitpunkt des Abrufs durch den Kunden befristet, da Informationen, Angebote und Preise von Skyvell ständig aktualisiert werden. Dem Kunden wird deshalb empfohlen, vor jeder Bestellung die jeweils aktuelle Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung durchzulesen.

2. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

2.1. Die Auswahl an angepriesenen Waren im Skyvell Webshop stellt kein Angebot von Skyvell im rechtlichen Sinne, sondern lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Angebote zum Kaufvertragsabschluss über die präsentierten Waren an Skyvell zu übermitteln.

2.2. Die vom Kunden ausgewählten Waren werden im «WARENKORB» gesammelt. Mit Klicken auf «WARENKORB» werden dem Kunden zwei Optionen angeboten: Er kann entweder direkt «ZUR KASSE», oder aber «WARENKORB BEARBEITEN» anwählen. Wählt der Kunde «WARENKORB BEARBEITEN», erhält er eine Übersicht über die ausgewählten Waren und Mengen sowie den Gesamtpreis inkl. MwSt. und Versandkosten. Er kann hier die Mengen der ausgewählten Waren anpassen oder aber die Waren aus dem «WARENKORB» entfernen.

Durch Klicken auf «ZUR KASSE» kommt der Kunde auf die Seite «IHRE ADRESSE» und wird eingeladen, sich entweder mit einem bereits vorhandenen Kundenkonto anzumelden oder die Versand- und Rechnungsadresse einzugeben. Die Bestellung kann auch ohne Anlegung eines Kundenkontos erfolgen.

Durch Klicken auf «WEITER ZU ZAHLUNGSART & VERSAND» kommt der Kunde auf die Seite «ZAHLUNGSART & VERSAND» und kann die dort angebotenen Optionen für Zahlung und Versand auswählen.

Schliesslich kommt der Kunde durch Klicken auf «WEITER ZU PRÜFEN & BESTELLEN» auf die Seite «PRÜFEN UND BESTELLEN». Hier erhält der Kunde vor Abgabe der Bestellung nochmals die Gelegenheit, alle im Rahmen des Bestellungsvorgangs gemachten Angaben zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Er hat auch die Möglichkeit, die für einen allfälligen Vertragsschluss massgebenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung einzusehen und zu speichern. Durch Anklicken der Kästchen neben „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ und „Datenschutzerklärung“ stimmt der Kunde dem entsprechenden Inhalt zu.

Durch Klicken auf "ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN» übermittelt der Kunde an Skyvell ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb gesammelten Waren.

2.3. Nach der Bestellungsaufgabe erhält der Kunde eine automatische Eingangsbestätigung via E-Mail, welche eine Bestellnummer beinhaltet, die bestellten Waren wiedergeben und den Eingang der Bestellung bei Skyvell bestätigt. Diese automatische Bestellungsbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots des Kunden dar, sondern teilt lediglich mit, dass die Bestellung bei Skyvell eingegangen ist.

2.4. Skyvell hat nach alleinigem Ermessen das Recht zu entscheiden, ob sie das Kaufangebot des Kunden über die bestellten Waren annimmt oder nicht. Eine allfällige Annahme wird in der Regel innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Bestellung via E-Mail in Form einer Lieferbestätigung erfolgen. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch Skyvell in Form der Lieferbestätigung zustande und bezieht sich ausschliesslich auf die in der Lieferbestätigung aufgeführten Waren. Ein Vertragsabschluss über Waren, deren Lieferung nicht bestätigt wurde, kommt nicht zustande. Dies gilt unabhängig davon, ob Beträge vom Konto des Kunden bereits abgebucht wurden oder nicht. Für den Fall, dass Beträge abgebucht wurden und das Kaufangebot durch Skyvell nicht oder nicht vollständig angenommen wird, werden die Beträge entsprechend zurückerstattet.

3. Lieferung, Unzustellbarkeit, Rücktritt und Gefahrenübergang

3.1. Mit der Lieferbestätigung erhält der Kunde eine Trackingnummer, über welche er den Status der Warenversendung verfolgen kann. Ohne gegenteilige Angaben beträgt die Frist zur Lieferung der Ware an die Lieferadresse in der Regel bis zu 5 Werktagen nach zugestellter Lieferbestätigung. Angaben über Lieferfristen und- termine sind unverbindlich. Lieferverzögerungen von mehr als 30 Tagen seit Vertragsabschluss berechtigt den Kunden, einen neuen Liefertermin zu akzeptieren oder vom Vertrag zurückzutreten.

3.2. Skyvell ist nicht verpflichtet, das Warensortiment im Skyvell Webshop permanent verfügbar zu halten. Ist die im Skybell Webshop publizierte Ware zeitweise oder endgültig nicht verfügbar oder infolge höherer Gewalt oder aufgrund anderer nicht von Skyvell zu vertretender Gründe vorübergehend oder endgültig nicht lieferbar, behält sich Skyvell jederzeit das Recht vor, die angenommene Bestellung hinsichtlich der betroffenen Waren zu stornieren oder vom Kaufvertrag zurückzutreten. Darüber werden Sie unverzüglich informiert. Allfällig geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von 14 Tagen ab Stornierung der Bestellungen, Vertragsrücktritt oder Auflösung des Kaufvertrages zurückerstattet. Die Rückerstattung erfolgt über die gleichen Zahlungsmittel, die Sie bei der ursprünglichen Transaktion verwendet haben. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, bestehen nicht.

3.3. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und Verschlechterung der verkauften Ware gehen mit deren Übergabe an den Kunden oder an den vom Kunden bestimmten Empfänger über.

4. Preise und Kosten für den Versand

4.1. Sämtliche Preise, die auf den Webseiten angegeben sind, sind Endpreise und beinhalten somit die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Die jeweiligen Versandkosten bei Lieferungen sowie allfällige zusätzliche Kosten sind im Warenkorb ersichtlich, sofern diese Ihnen verrechnet werden.

4.2. Sind die angegeben Preise bestellter Waren offensichtlich falsch, hat Skyvell das Recht, die angenommene Bestellung zu stornieren. Der Kunde hat in diesem Fall die Möglichkeit, die Ware zum richtigen Preis neu zu bestellen.

5. Zahlung

5.1. Skyvell bietet ausschliesslich die im Rahmen des Bestellvorgangs aufgeführten Zahlarten an. Skyvell behält sich das Recht vor, einzelne Zahlarten auszuschliessen.

5.2. Zahlungen mit Kreditkarten unterliegen Gültigkeitsprüfungen und Genehmigungsabfragen durch das Geldinstitut des Kunden. Der Kunde bestätigt mit Klicken auf “WEITER ZU PRÜFEN UND BESTELLEN», dass er der rechtmässige Inhaber der von ihm verwendeten Kreditkarte ist. Die Bestellmöglichkeit und die Genehmigung der von Kunden gewählten Zahlungsart hängen vom Ergebnis der Prüfungsauswertungen ab.

5.3. Kosten aus einer Geldtransaktion gehen zu Lasten des Kunden.

5.4. Bei Genehmigung der Zahlungsart durch Skyvell erfolgt die Belastung des Kontos des Kunden mit Versendung der Lieferbestätigung.

6. Eigentumsvorbehalt

6.1. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Waren im Eigentum von Skyvell.

6.2. Verpfändungen, Sicherungsübereignungen oder sonstige Belastungen der im Eigentum der Skyvell stehenden Waren sind unzulässig. Bei Zugriffen Dritter verpflichtet sich der Kunde, auf das Eigentum von Skyvell hinzuweisen und Skyvell umgehend schriftlich zu benachrichtigen.

7. Widerrufsrecht für Vebraucher

Der Kunde hat das Recht, den zustande gekommenen Kaufvertrag gemäss der nachfolgend beschriebenen Belehrung zu widerrufen:

a) Widerrufsbelehrung:

Der Kunde ist berechtigt, den Kaufvertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware beim Lieferadressaten. Den Entschluss, den Kaufvertrag zu widerrufen, muss der Kunde mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. Fax, E-Mail, Brief, elektronischer Rücksendungsvorgang) geltend machen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt, dass die Absendung der Widerrufserklärung oder der Ware vor Ablauf der Widerrufsfrist erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an:

RHIEM Services GmbH

Tor 5-7 (ACAT/Skyvell)

Zunftweg 16

D-46562 Voerde

Telefon: +49 7621 1543-70044

E-Mail: service@skyvell.com

Im Falle der Erklärung des Widerrufs ist die Ware originalverpackt sowie mit dazugehörigem Etikett an die obgenannte Adresse zurück zu senden.

b) Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs erstattet Skyvell dem Kunden die erhaltenen Zahlungen inklusive Hinsende-Lieferkosten unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von 14 Tagen ab Kenntnisnahme Ihrer Widerrufserklärung zurück. Von der Rückerstattung ausgenommen sind diejenigen zusätzlichen Kosten, die dem Kunden entstanden sind, weil er eine andere Lieferungsart als die Standardlieferung gewählt hat. Für die Rückerstattung verwendet Skyvell dasselbe Zahlungsmittel, welches der Kunde zum Kauf der Ware verwendet hat, es sei denn, es besteht diesbezüglich eine andere Vereinbarung.

Spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde uns über den Widerruf unterrichtet hat, muss er die Ware an Skyvell zurückzusenden. Die Rücksendekosten als Standardversand übernimmt Skyvell. Skyvell kann die Rückerstattung verweigern, bis sie die Ware zurückerhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Ware zurückgesendet hat.

Der Kunde darf den Wert der Ware, welche er zurücksendet/zurückgeben will, nicht mindern. Der Kunde muss Ersatz für einen Wertverlust leisten, sofern dieser auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften, Beschaffenheit und Funktionsweise der Ware hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften, Beschaffenheit und Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa in einem Ladengeschäft möglich und üblich ist.

c) Ausschluss Widerrufsrecht:

Dem Kunden steht kein Widerrufsrecht zu unter anderem bei Verträgen:

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, und Sie ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt haben

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmungen durch Sie massgeblich ist oder die eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

8. Gewährleistung

8.1. Die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften bleiben dem Kunden für Warenmängel erhalten, soweit nichts Abweichendes vereinbart wird. Mängel sind unverzüglich Skyvell anzuzeigen.

8.2. Gewährleistungsrechte bestehen nicht, wenn der Kunde die Ware verändert hat und dadurch einen Mangel verursacht wurde.

8.3. Skyvell übernimmt keine Garantie für die Genauigkeit und Sicherheit der in ihrer Webseite übertragenen oder abgerufenen Informationen. Ebenso wird keinerlei Garantie – weder ausdrücklich noch konkludent - für die auf der Webseite veröffentlichten Wareninformationen wie bspw. deren Beschreibungen, Farben, Materialien, Beschaffenheit etc. übernommen. Diesbezügliche Abweichungen stellen keine Mängel dar.

9. Haftung und Haftungsbeschränkung

9.1. Skyvell haftet uneingeschränkt und ausschliesslich (1) für Schäden, deren Ursache auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beruht, (2) wenn Skyvell einen Mangel arglistig verschwiegen hat, (3) bei Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, (4) bei Verletzung des Lebens, Körpers oder Gesundheit oder (5) für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Für den Fall einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beschränkt sich der Ersatz auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden (wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmässig vertrauen dürfen). Soweit Skyvell bezüglich der Waren oder Teile davon eine Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie abgegeben hat, haftet sie im Rahmen dieser Garantien.

Eine weitergehende als die im vorstehenden Absatz beschriebene Haftung von Skyvell ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs und soweit gesetzlich möglich ausdrücklich ausgeschlossen.

9.2. Soweit die Haftung von Skyvell ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, sofern der Kunde die Ansprüche gegen diese geltend macht.

10. Geistiges Eigentum

10.1. Der Inhalt der Webseite, einschliesslich die Texte, Bilder, Fotos, Grafiken, Geräusche etc. (nachfolgend „Gestaltungselemente“ genannt) und die Software, ist urheberrechtlich geschützt. Die Urheberrechte sowie die Warenzeichen und alle anderen Rechte geistigen Eigentums über die im Skyvell Webshop veröffentlichten Gestaltungselemente und Waren gehören Skyvell oder deren Lizenzgeber. Die Rechte des geistigen Eigentums dürfen ausschliesslich von Skyvell oder deren Lizenznehmer reproduziert, veröffentlicht, übertragen, geändert oder in sonstiger Weise genutzt werden, es sei denn, die Verwendung durch Dritte wurde vorgängig durch die Berechtigten ausdrücklich schriftlich genehmigt.

11. Abtretung von Rechten und Pflichten

11.1. Skyvell hat jederzeit das Recht, die Rechte und Pflichten aus den Verträgen mit dem Kunden zur Gänze oder zum Teil an Dritte zu übertragen oder abzutreten.

11.2. Der Kunde ist ohne die vorherige Genehmigung von Skyvell nicht berechtigt, einzelne oder alle Rechte und Pflichten aus den Verträgen mit Skyvell an Dritte zu übertragen, abzutreten oder zu belasten.

12. Salvatorische Klausel

12.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, oder enthalten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Lücken, so wird dadurch die Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

13. Verzicht

13.1. Sollte Skyvell nicht auf die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen bestehen oder die ihr zur Verfügung stehenden Rechte nicht ausüben, so stellt dies keinen Verzicht dar. Der Kunde bleibt solange an die vertraglichen Verpflichtungen gebunden, bis Skyvell ausdrücklich und schriftlich einen Verzicht mitteilt.

14. Datenschutzerklärung

14.1. Skyvell übernimmt die Verantwortung für alle personenbezogenen Daten, die der Kunde bei der Nutzung des Skyvell Webshop übermitteln. Im Rahmen ihrer Datenschutzerklärung erklärt Skyvell, wie personenbezogenen Daten des Kunden verarbeitet und geschützt werden. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier.

15. Besondere Bedingungen für Verträge mit Unternehmern

15.1. Die Rückgabe- oder Widerrufsrechte nach Ziff. 7 bestehen nicht, wenn der Kunde ein Geschäftskunde im Sinne eines Unternehmers und kein Privatkunde im Sinne eines Verbrauchers ist. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

15.2. In Abweichung von Ziff. 8 wird die Gewährleistung im unternehmerischen Geschäftsverkehr auf folgende Weise beschränkt:

a) Die Gewährleistungsfrist wird auf 12 Monate begrenzt.

b) Die Gewährleistung von Skyvell gegenüber dem Kunden als Unternehmer soll gegenüber der Gewährleistung des Lieferanten subsidiär sein. Zu diesem Zweck tritt Skyvell im Voraus seine Gewährleistungsansprüche gegen den Hersteller/Lieferanten bezüglich der vertragsgegenständlichen Waren und/oder Dokumentation oder sonstiger Benutzungshinweise an den Kunden ab. Der Kunde nimmt diese Abtretung an. Der Kunde kann somit Gewährleistungsansprüche zunächst gegen den Hersteller/Lieferanten - notfalls gerichtlich - geltend machen. Die Verjährung von Gewährleistungsansprüchen gegen Skyvell ist für die Dauer der gerichtlichen Rechtsverfolgung gehemmt. Skyvell wird die für eine Rechtsverfolgung notwendigen Vertragsdokumente herausgeben und erforderliche Auskünfte über den Vertragspartner erteilen. Die Gewährleistung von Skyvell lebt wieder auf, wenn die Inanspruchnahme des Herstellers/Lieferanten aus Rechtsgründen oder wegen Vermögensverfalls z.B. wegen Insolvenz, Unauffindbarkeit, wegen rechtlicher Einschränkungen oder bestehender Gegenrechte keine Aussicht auf Erfolg bietet.

15.3. Der Kunde -sofern er Unternehmer ist – hat die Kaufsache bzw. Leistung nach Erhalt unverzüglich zu prüfen und die dabei gegebenenfalls erkannten Mängel unverzüglich zu rügen.

15.4. Die Haftung von Skyvell aus jeglichem Rechtsgrund ist bis zur Höhe des Bestellwerts begrenzt. Jede weitere Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, insbesondere ist die Haftung ohne Verschulden ausgeschlossen. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

15.5. Der Kunde kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Ansprüchen gegen die Ansprüche von Skyvell aufrechnen.

15.6. Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur bei ausdrücklicher und schriftlicher Zustimmung von Skyvell.

15.7. Erfüllungsort ist Voerde/Deutschland; ausschließlicher Gerichtsstand ist Basel/Schweiz.

16. Anwendbares Recht

16.1.   Auf die Verträge zwischen Skyvell und Ihnen ist Schweizer Recht anwendbar. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den Internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) sowie etwaiger sonstiger zwischenstaatlicher Übereinkommen werden ausgeschlossen.

Zuletzt angesehen